In diesem Krankenhaus bin ich zur Welt gekommen. Die "Maternitate" von Arad.

In der damaligen deutschen Schule war Rechts vom Treppenaufgang vier Jahre lang das mein Klassenzimmer. Damals gabs noch manchmal vom Lehrer mit dem Holzlineal ein paar auf die Finger.

Das Rathaus von Arad. Eines der repräsentativsten Gebäude der Stadt.

Der Kulturpalast gleich dahinter.

"Catedrala Sf. Treime". Vor wenigen Jahren am nördlichen Ende des Boulevards erbaut.

Die katholische Kirche vom  "Heiligen Anton von Padua" am südlichen Ende.

Vom oberen bis zum unteren Pfeil, das ist der Boulevard (bis zu 90m breit). Der sternförmige Haufen rechts ( 1000m ⌀)  ist die Festung, die von der Maros fast vollständig umflossen wird.

Aber auch das ist Arad... Fassaden, die über Jahrzehnte verfallen sind.

Die Festung Arad mit dem Zentrum im Hintergrund. Da militärisches Sperrgebiet, leider nicht betretbar.

Die ungarisch-katholische Basilika von innen. 1976 erhielt ich hier meine Kommunion.

In diesem "Loch" bin ich aufgewachsen. 4 mal 4 m ungefähr und ich frag mich, wie das meine Eltern hinbekommen haben. Heute ist es eine Werkstatt.

hier

Ab meinem 5. Lebensjahr habe ich bis zur Ausreise 1977 nach Deutschland hier gewohnt. Laut Nachbar steht es seit dem 
leer.

"Parcul Reconcilierii" mit einem Wasserturm im Hintergrund. An den Turm kann ich mich noch erinnern, an den Rest icht mehr.

Das neue Stadium der UTA. Seit zwei Jahren reden sie darüber, dass das Stadion fertig wird. Ich habe nur eine Person "verpeilt" rumlaufen sehen. Das wird noch dauern!!!